WÖLPERT auf der Ausbildungsmesse im Berufsschulzentrum Geislingen

 
Am vergangenen Samstag verwandelte sich das Berufsschulzentrum in Geislingen wieder in die große Ausbildungsmesse der Region Geislingen. Zahlreiche Jugendliche, zum großen Teil in Begleitung ihrer Familie, nutzten diese Chance, sich über ihre Berufsmöglichkeiten zu informieren und Kontakte zu knüpfen. Für die WÖLPERT Niederlassung  in Kuchen war die Messe eine ideale Plattform, den Ausbildungsberuf "Kauffrau/-mann im Groß- und Außenhandel“ vorzustellen.
 
Um die künftigen Kollegen quasi live von der interessanten Ausbildung bei WÖLPERT zu überzeugen, konnten unsere Auszubildenden Bettina Hofelich, Hannes Fischer, Tamara Kaiser und Heiko Sprung ihre eigene Ausbildung als Videos präsentieren. Und wer im Video gut aufgepasst und anschließend 3 Fragen richtig beantwortet hat, durfte ein WÖLPERT Überraschungspaket mit nach Hause nehmen.
 
Mit dabei in Geislingen war auch die Ausbildungsreferentin von WÖLPERT, Ann-Kathrin Arnold.  Allen die jetzt mehr über eine Ausbildung bei WÖLPERT wissen möchten, steht sie per Mail oder persönlich für Infos und Tipps rund um die Bewerbung gerne Rede und Antwort.



Der WÖLPERT Azubiausflug
vom 28. bis 29. März 2014


Hoch hinaus. Auch in diesem Jahr fand ein zweitägiger Ausflug mit 30 Auszubildenden aus unterschiedlichen Standorten der WÖLPERT GmbH & Co. KG statt.

Das Reiseziel war diesmal das Creaton Werk in Wertingen bei Augsburg, das zur Creaton AG gehört, einem führenden Dachziegelproduzenten Deutschlands.

Nach der Sicherheitseinweisung lernten die Auszubildenden eine moderne Dachziegelproduktion in ihren einzelnen Prozessschritten kennen. Sie erhielten dabei auch eine theoretische sowie praktische Schulung zur Anwendung der von Creaton hergestellten Ziegel. Nach diesen Einführungen fanden unter den Auszubildenden kleinere Wettbewerbe rund um die Produktverarbeitung statt. Beispielsweise war es die Aufgabe ein Rautenmuster mit den Baden- Württembergischen Landesfarben in ein Musterdach zu decken. Noch am selben Abend fand die mit Spannung erwartete Siegerehrung der besten „Dachdecker“ statt.

Ganz im Zeichen des WÖLPERT Mottos : „Partnerschaft auf Augenhöhe“, hatten die Auszubildenden am zweiten Tag die Möglichkeit die eigene Teamfähigkeiten zu entwickeln. Beim Besuch einer Kletterhalle mussten sich die Azubis gegenseitig sichern, um Abstürze zu vermeiden. Trainiert wurde dabei, wie wichtig  gegenseitiges Vertrauen ist. Und das nicht nur beim Klettern, sondern gerade auch für die Alltags- und Arbeitssituationen haben unsere Auszubildenden auf sportliche Art erfahren, was uns bei WÖLPERT besonders macht: ein vertrauensvolles Miteinander in der Firma und partnerschaftliches Verhalten gegenüber Kunden und Lieferanten.

Das Fazit: Ein gelungener Ausflug, bei dem sich unsere  Auszubildenden im Spiel und mit Spaß weiterentwickeln konnten sowie neues und interessantes Fachwissen für ihre berufliche Ausbildung erworben haben.



Ohne Umwege ans Ziel - WÖLPERT auf der Bildungsmesse Ulm

Auf der dreitägigen Bildungsmesse in Ulm konnten sich interessierte Jugendliche, Lehrer und Eltern umfassend über Themen rund um Beruf, Bildung und Ausbildung informieren. WÖLPERT war auch in diesem Jahr wieder als Aussteller dabei. Mittendrin und gemeinsam mit den weiteren Mitarbeitern haben WÖLPERT Auszubildende aus erster Hand ihre Informationen zu den Ausbildungsberufen:

  • Kauffrau/-mann im Groß- und Außenhandel
  • Fachkraft für Lagerlogistik und
  • Fachinformatiker - Systemintegration
sowie Tipps zu Praktikas und der Bewerbung bei WÖLPERT weiter gegeben. Das Highlight am WÖLPERT Stand war ein Gewinnspiel, bei dem die Geschicklichkeit auf die Probe gestellt wurde.
So schnell wie möglich mußte ein mit Baustoffen beladener Ministapler durch einen Parcour aus verschiedenen Baumaterialen gelenkt werden.
Am Ende war der Sieger eine Siegerin. Nicole Badent konnte ihren Stapler in nur 24 Sekunden ohne Schrammen ins Ziel lenken und hat damit ein Ipad mini gewonnen!
 
Das grosse Interesse am WÖLPERT Stand, das positive Feedback der Besucher und die tolle Teamarbeit auf dem Messestand spiegelten auch in diesem Jahr den Erfolg der Beteiligung wieder.
Und wer weiß – vielleicht wird aus so manchem Messebesucher bald ein neues Mitglied der WÖLPERT Familie. Fortsetzung folgt…

  

WÖLPERT Azubis auf Augenhöhe mit den Besten
Drei Azubis schließen ihre verkürzte Ausbildung mit tollem Erfolg ab.

NEU-ULM/ILLERTISSEN. Mit einer Top Leistung haben alle drei WÖLPERT- Azubis mit verkürzter Lehrzeit (2,5 Jahre) ihre Ausbildung als Kauffrau /-mann im Groß- und Außenhandel abgeschlossen.

Wir freuen uns mit ihnen über die tolle Abschlussleistung und gleichzeitig über 3 neue Mitglieder der WÖLPERT Familie in den Bereichen Dachfenster und Theke in unseren Niederlassungen Neu-Ulm und Illertissen.

Hier die Ergebnisse unserer „Top-Finalisten“


  • Derya Senyildiz (Neu-Ulm) mit 84 Punkten = gut
  • Enes Demirhan (Neu-Ulm) mit 85 Punkten = gut
und als „best of the best“ Simon Krahl, der als Anerkennung von WÖLPERT für seine herausragenden Leistungen ein iPAD bekommen hat.

  • Simon Krahl (Illertissen) mit 92 Punkten = sehr gut
    (mit 100% in der mündlichen Prüfung) 


Wir wünschen allen Dreien viel Erfolg für ihre berufliche Zukunft bei WÖLPERT!


Immer am Ball... und den Ball im Korb.
WÖLPERT startet mit dem FORUM
erfolgreich ins Jahr 2014.




NEU-ULM - Das WÖLPERT FORUM hat sich auch dieses Jahr wieder als der Magnet für das Fachhandwerk von der Alb bis an den Bodensee erwiesen. An beiden Tagen konnten wir in der ratiopharm Arena in Neu-Ulm wieder nahezu 1.000 Teilnehmer zu Fachvorträgen, Diskussionen und unserem Praxis-Forum im Foyer begrüßen.

Die eindrucksvolle Kulisse des Spielfelds hat in diesem Jahr nicht nur die Podiumsdiskussionen mit Kämpfergeist erfüllt. Viele der Referenten unserer Fachvorträge liefen während ihres Vortrags zu einer spielerischen Höchstform auf.

Die Highlights des Rahmenprogramms waren sicher die Autogrammstunden der beiden Basketballer Adam Hess und Keaton Nankivil von ratiopharm Ulm sowie das schwäbische Comedyduo „Hillu‘s Herzdropfa“ aus Justingen bei Schelkingen.

   
 

Weitere Bilder vom WÖLPERT Forum 2014

WÖLPERT-Azubis beim Berufsfindungstag
der Raiffeisenbank mittendrin


BLAICHACH. – Beim 3. Berufsfindungstag der Raiffeisenbank Oberallgäu-Süd eG konnten die Schülerinnen und Schüler aus der Region kürzlich wichtige Informationen über Ausbildungsberufe, Bewerbung und Praktikas sammeln. Aktiv und mittendrin im Geschehen waren auch unsere fünf Auszubildenden am WÖLPERT-Standort Blaichach. Die angehenden Kauffrauen und Kaufmänner im Groß und Außenhandel beantworteten zusammen mit Christine Haßler am WÖLPERT-Stand die Fragen der kommenden Azubi-Generation und deren Eltern rund um die kaufmännische Ausbildung.


Viele Besucher erkundigten sich nach der Möglichkeit eines Praktikums, was von unseren Azubis Patricia Buhl, Michaela Haas, Andreas Haberl, Regina Jordan, Julius Maurus und Martina Nigg bejaht und nicht selten mit einem eigenen Erfahrungsbericht über ihr eigenes Praktikum und die jetzige Ausbildung ergänzt wurde.

Der Stand selbst war übrigens kaum zu verfehlen. Vom Eingang aus führten am Boden aufgeklebte Fußstapfer direkt zu WÖLPERT und sorgten für zusätzlichen Gesprächsstoff.


Von links nach rechts: Michaela Haas (1. Lehrjahr), Martina Nigg (1. Lehrjahr), Christine Haßler, Julian Maurus (3. Lehrjahr) und Regina Jordan (3. Lehrjahr). Es fehlt Patricia Buhl.


Mit diesen pfiffigen Fußstapfern wurden die Besucher des Berufsfindungstages vom Eingang zum WÖLPERT-Stand gelotst.   


Die ganze Baustoff-Vielfalt jetzt auch in Meckenbeuren

MECKENBEUREN. Seit beinahe 80 Jahren steht der Name WÖLPERT für die regionale Nahversorgung des Fachhandwerks von der Alb bis zum Bodensee. Der Großraum Ravensburg/ Friedrichshafen wurde bisher vom Standort Bad Waldsee ausgehend mit Baustoffen aller Art versorgt. Ab sofort werden die Wege für alle Bauunternehmer, Stuckateure, GaLa-Bauer, Trockenbauer, Montagebetriebe und selbstverständlich auch für die Heimwerker in dieser Region kürzer, denn WÖLPERT bietet ab sofort auch in Meckenbeuren die ganze Baustoff-Vielfalt. Die Betriebsstätte der ehemaligen Hegner Holzprodukte GmbH in unmittelbarer Nachbarschaft zum Bahnhof war bereits vor ein paar Monaten von WÖLPERT übernommen und zunächst nur als Vertriebshalle für Holz und Holzprodukte weiter betrieben worden. In den letzten Wochen erfolgte nun der Ausbau zum Vollsortimenter in Sachen Baustoffe. Dazu wurde die Lagerhalle mit zahlreichen Hochregalen bestückt und im Außenbereich ein großzügiges Baustoff-Lager errichtet.

Betreut werden die WÖLPERT-Baustoffkunden von den beiden Fachberatern Manfred Kibele und Jürgen Möslang. Der Holz-Fachhandel läuft weiterhin unter der Regie von Markus Glaser, Karl-Heinz Rau und Karl-Heinz Reisch. „Gemeinsam mit den Kollegen in Bad Waldsee wird unser Team dafür sorgen, dass die Hand- und Heimwerker ihre Baustoffe stets pünktlich auf der Baustelle haben“, verspricht Niederlassungsleiter Roland Aßfalg.

Download Flyer Meckenbeuren



Der neue Holz- und Baustoff-Fachhandel Meckenbeuren ist wochentags von 7.00 bis 17.30 Uhr geöffnet, samstags von 7.30 bis 12 Uhr.


190m Baustoffe "am laufenden Band".
Mit einer Länge von fast 190 Metern hat WÖLPERT am neuen Baustoff-Abhollager in der Magirusstraße in Ulm mit Sicherheit das längste Graffiti weit über die schwäbische Region geschaffen. Ehemals eine triste und in die Jahre gekommene Industriemauer, freuen sich heute Spaziergänger und Vorbeifahrende über die farbenfrohe und sympathische Mauerrestaurierung entlang der Magirusstraße in der Ulmer Weststadt. Vom Tief- und Rohbau bis zur Dämmung und vom Innenausbau bis zum Garten ist die komplette Baustoffvielfalt des neuen WÖLPERT Abhollagers abgebildet.
Mit dabei, der WÖLPERT EXPRESS – die wahrscheinlich schnellste Verbindung zwischen Neu-Ulm und und der Ulmer Weststadt…